fbpx
Coronavirus Immunsystem
Zuletzt aktualisiert Oktober 21, 2020

Du kannst mit diesen Coronavirus Tipps Immunsystem und Gesundheit stärken. Jetzt denkst du vielleicht, dazu wären riesige Aktionen nötig. Aufwändiges Krafttraining oder jede Woche zehn Stunden Joggen. Ich kann dir sagen, so viel braucht es gar nicht, um dein Immunsystem zu rocken. Selbst einfaches Spazierengehen bringt dich diesem Ziel einen großen Schritt näher. Aber eins nach dem anderen. 

Bevor wir zur praktischen Anwendung der Strategie kommen, erfährst du, welche Aktivität dich stärkt, schützt und warum.

More...

Bewegung, weil du keine Seeanemone bist

Sesshafte Tiere wie Schwämme, Korallen und Anemonen heften sich an den Boden oder ihr Substrat. Manchmal meint man, der Mensch gehört nun auch zu diesen Spezies. Das Sofa der Boden, der Bildschirm das Substrat. Diese sesshafte Lebensweise ist vorteilhaft für solche Organismen, weil sie keine großen Energiemengen aufwenden müssen, sich zu bewegen. Sie brauchen auch keinen sogenannten Bewegungsapparat, der energieaufwändig und kostspielig ist. Wir dagegen haben einen Organismus, um den wir uns kümmern wollen.

Was ist bis heute bloß passiert mit uns?

Sind wir über die letzten Jahrzehnte zu sesshaften Tieren geworden? Die Antwort ist: Jein.

Es sieht einerseits wohl ganz danach aus. Denn wir leben so. Unser Bewusstsein erlaubt uns aktive Entscheidungen zu treffen und wie es aussieht, haben wir uns für das Sitzen entschieden. Größtenteils.

Andererseits, wer soll das mitmachen? Unser Körper macht es wohl nicht mit. Über Hunderttausende von Jahren geformt und auf einen beweglichen Alltag perfekt angepasst, kann er sich nicht in wenigen Jahrzehnten umstellen. So funktioniert Genetik und Evolution nicht. Aber das ist ein anderes Thema.

Der sesshafte Lebensstil wird häufig in einem Zug mit anderen Auslösern von Metabolischem Syndrom, Fettleibigkeit oder Zivilisationserkrankungen genannt: Transfette, Zuckersirup, Sofa.

Der Punkt hier ist: Bewegung ist wichtig für deine Gesundheit und ganz besonders für dein Immunsystem. Deshalb ist bei den Coronavirus Tipps spazieren gehen besonders wertvoll. Einfach und ohne viel Aufwand.

Bewegung stärkt das Immunsystem auf verschiedenen Ebenen. Eine davon ist die Schaltzentrale Mikrobiom.

Das Mikrobiom ist dein persönlicher Gesundheitscoach

Das Mikrobiom an sich ist ein Wunder. Ohne Strategie und alles. Milliarden von Bakterien, Pilzen und Viren leben auf und in uns. Sehr viele davon in unserem Darmmikrobiom, häufig einfach nur Mikrobiom genannt.

Man geht heute davon aus, dass mehrere Krankheiten durch Prozesse im Darmmikrobiom beeinflusst werden. Dazu gehören Krebs, Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose und Autismus-Spektrum-Störung. Das Darmmikrobiom interagiert auch stark mit bestimmten Medikamenten, einschließlich einiger Therapeutika für die psychische Gesundheit, und beeinflusst deren Wirkung (Brody, 2020).

Das Mikrobiom ist das wichtigste Bindeglied zwischen deinen äußeren Umständen wie Ernährung und Bewegung und deiner inneren Gesundheit, wie Immunsystem und Stoffwechsel. Das Mikrobiom im Darm ist unser zweites Gehirn, manche nennen es auch unseren persönlichen Onkologen (Smith, 2017). Damit das Mikrobiom seine Arbeit verrichten kann und nicht in ungünstige Dysbalancen abgleitet, müssen wir es gut versorgen.  Auch Bewegung trägt zu einem Gleichgewicht im Mikrobiom und damit dem Immunsystem bei:

  • Moderate Bewegung kann die Vielfalt im Mikrobiom erhöhen (McFadzean, 2014).
  • Diese höhere Biodiversität kommt mit vielen gesundheitlichen Vorteilen. Einer ist die höhere Produktion von kurzkettigen Fettsäuren wie Buttersäure (McFadzean, 2014; Allen et al., 2018).
  • Eine höhere Vielfalt des Mikrobioms und die Produktion von kurzkettige Fettsäuren sind mit gesteigerter Widerstandfähigkeit und einem gut funktionierenden Immunsystem gekoppelt (Maynard et al., 2012; Kato et al., 2014).
Coronavirus Tipps Langeweile

Sport und Training lassen Krankheitserreger leiden

Sport ist Mord, für Krankheiten, Depression und Leiden. Es ist zudem ein ausgezeichneter Sparring-Partner für das Immunsystem. Wo man früher noch dachte, akuter, intensiver Sport führe kurzzeitig zu größerer Anfälligkeit gegenüber Keimen, gibt es heute Entwarnung. Auch hier ist unser mechanistisches Verständnis durch die Forschung gereift.

  • Selbst akutes und extrem intensives Training, das oft als immunsuppressiv unmittelbar nach dem Training bezeichnet wurde, erhöht höchstwahrscheinlich die Immunkompetenz über die gesamte Lebensspanne hinweg (Campbell and Turner, 2018). Altersbedingter Abbau des Immunsystems kann so zum Beispiel aufgehalten werden.
  • Eine riesige Datenmenge belegt eine klare, umgekehrte Beziehung zwischen moderatem Bewegungstraining und Krankheitsrisiko. Je mehr moderate Bewegung, desto weniger Krankheitsrisiko (Nieman and Wentz, 2019).
  • Bewegungstraining hat einen entzündungshemmenden Einfluss, verbessert die Abwehraktivität des Immunsystems und die gesamte Immunregulation (Nieman and Wentz, 2019).

Kurzum, Sport und Training sind mit die bedeutendsten Aktivitäten, die du für dein Immunsystem angehen kannst. Dabei musst du nicht wie Usain Bolt trainieren, um dein Immunsystem zu fördern.

Praktische Tipps gegen Seeanemonie

  • Schon gelegentliches, moderates Training  (1-2 Mal pro Woche) bedeutet die Welt.
  • Regelmäßiges (3-5 Mal pro Woche) und tägliches Training scheinen noch besser zu wirken.
  • Moderates Training ist auch zügiges Gehen. Man muss nicht gleich losrennen und 100 Kilo stemmen. Fahrradfahren, Wandern, Walking und der flotte Sonntagsspaziergang ist absolut geeignet (Lee and Buchner, 2008).

Sauna, weil du Smart bist

Baden in der Hitze zum Zwecke der Reinigung und Heilung ist eine uralte Praxis, die viele Kulturen über tausende von Jahren praktizierten. Beispiele dafür finden sich bei den Schwitzhütten amerikanischer Ureinwohner und den Saunen in Finnland.

Wenigstens genauso interessant wie die kulturellen Entwicklungen ist die Wirkung von Saunieren auf die Gesundheit. Daten aus jahrzehntelanger Forschung zeichnen ein erstaunliches Bild: Saunieren verlängert die Lebensdauer und verbessert die allgemeine Gesundheit massiv (Laukkanen, Laukkanen and Kunutsor, 2018).

Mit wenigen Besuchen in der Sauna kannst du deinen Körper nachhaltig stählen und das Immunsystem unterstützen.

  • Häufige Saunabesuch verringern die Wahrscheinlichkeit einen vorzeitigen Tod zu sterben um 40 Prozent. Das beinhaltet alle dankbaren Todesursachen (Laukkanen et al., 2015).
  • Saunieren aktiviert FOXO3 Gene, die wichtig für unsere Lebenserwartung und gesundes Altern sind. Diese wiederum aktivieren Vorgänge, die DNA reparieren, Tumore unterdrücken und die Immunfunktion verbessern (Peng, 2008; Morris et al., 2015)
  • Saunieren führt unter anderem auch zur Reduktion systemischer Entzündungsmarker wie CRP, Entgiftung, Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems und Regulierung unseres Hormonhaushalts.

Sauna ist ein Alleskönner. Es imitiert in gewisser Weise intensives Training und verbessert Sterblichkeit, Wohlbefinden und mentale Gesundheit. Stärke dein Immunsystem mit Wasser und Hitze.

Praktische Tipps zum Schwitzen

  • Schon ein Saunabesuch die Woche hat einen immensen Effekt.
  • Jeder weitere Saunabesuch verbessert deine Aussichten linear. Zwei Besuche bedeutet doppelter Nutzen.
  • Personen mit einer diagnostizierten Herz-Kreislauf-Erkrankung sollten vor der Benutzung der Sauna einen Arzt konsultieren.
  • Saunabesucher sollten darauf achten, vor und nach der Sauna ausreichend Flüssigkeit zu trinken.

Bewegung ist dein angeborener Immun-Booster

Du hast keine Pfahlwurzel und bist auch nirgends festgewachsen. Die Chancen, dass dein Organismus auf Bewegung ausgelegt ist, stehen gut. Der sesshafte Lebensstil fordert immer mehr Opfer und schwächt die Gesundheit und das Immunsystem des Menschen. Doch es ist ganz einfach, den Spieß umzudrehen. Du kannst Bewegung nutzen, um dein Wohlbefinden zu verbessern und deinem Immunsystem einen Boost zu verpassen.

Moderate Bewegung wie Spazierengehen, intensiveres Training oder Saunagänge wurden jahrzehntelang von Forschern beobachtet. Heute weißt du, sie sind DIE beiden Coronavirus Tipps gegen Langeweile und für das Immunsystem.


Hast du schon Erfahrungen mit diesen Aktivitäten in Bezug auf dein Immunsystem gesammelt?

Hier gibt's weitere Beiträge dazu, wie du mit Ernährung gegen Corona vorbeugen und deine Angst vor Corona loswerden kannst.


Literatur- und Quellenangaben

Allen, J. M. et al. (2018) ‘Exercise Alters Gut Microbiota Composition and Function in Lean and Obese Humans’, Medicine and Science in Sports and Exercise, 50(4), pp. 747–757. doi: 10.1249/MSS.0000000000001495.

Brody, H. (2020) The gut microbiome, Nature Outlook. Available at: https://www.nature.com/articles/d41586-020-00194-2 (Accessed: 29 April 2020).

Campbell, J. P. and Turner, J. E. (2018) ‘Debunking the myth of exercise-induced immune suppression: Redefining the impact of exercise on immunological health across the lifespan’, Frontiers in Immunology, 9(APR), pp. 1–21. doi: 10.3389/fimmu.2018.00648.

Kato, L. M. et al. (2014) ‘The role of the adaptive immune system in regulation of gut microbiota’, Immunological Reviews, 260(1), pp. 67–75. doi: 10.1111/imr.12185.

Laukkanen, J. A., Laukkanen, T. and Kunutsor, S. K. (2018) ‘Cardiovascular and Other Health Benefits of Sauna Bathing: A Review of the Evidence’, Mayo Clinic Proceedings. Mayo Foundation for Medical Education and Research, 93(8), pp. 1111–1121. doi: 10.1016/j.mayocp.2018.04.008.

Laukkanen, T. et al. (2015) ‘Association between sauna bathing and fatal cardiovascular and all-cause mortality events’, JAMA Internal Medicine, 175(4), pp. 542–548. doi: 10.1001/jamainternmed.2014.8187.

Lee, I. M. and Buchner, D. M. (2008) ‘The importance of walking to public health’, Medicine and Science in Sports and Exercise, 40, pp. 512–518.

Maynard, C. L. et al. (2012) ‘Reciprocal interactions of the intestinal microbiota and immune system’, Nature, 489(7415), pp. 231–241. doi: 10.1038/nature11551.

McFadzean, R. (2014) Exercise Can Help Modulate the Human Gut Microbiota. University of Colorado.

Morris, B. J. et al. (2015) ‘FOXO3: A Major Gene for Human Longevity - A Mini-Review’, Gerontology, 61(6), pp. 515–525. doi: 10.1159/000375235.

Nieman, D. C. and Wentz, L. M. (2019) ‘The compelling link between physical activity and the body’s defense system’, Journal of Sport and Health Science. Elsevier B.V., 8(3), pp. 201–217. doi: 10.1016/j.jshs.2018.09.009.

Peng, S. L. (2008) ‘Foxo in the immune system’, Oncogene, 27(16), pp. 2337–2344. doi: 10.1038/onc.2008.26.

Smith, R. E. (2017) ‘The deep ecology of the human body’, 6, pp. 224–230.

Ähnliche Artikel zu Fertigkeiten Vegan 


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Tools für deine Umstellung zu vegan

Du wirst selbstständig, aber du bist nicht auf dich alleine gestellt. Bewegliche Leitfäden stützen dich. Lerne 3 simple Wege wie du deine Verdauung bei der Umstellung entlastest.

>