fbpx

Die Global Burden of Disease Studie (GBD) ist die weltweit größte Beobachtungsstudie zu Volkskrankheiten. Sie beschreibt die Sterblichkeit durch gesundheitliche Risikofaktoren in nie dagewesenem Ausmaß. Die Wissenschaftler untersuchten 15 Ernährungsfaktoren in 195 Ländern der Erde und fanden heraus, welche der Lebensmittel verantwortlich für frühzeitigen Tod und Krankheit sind. In diesem Artikel entdeckst du, welche Lebensmittel dir die meiste Lebenszeit rauben. Und wie du deine Lebensjahre rettest.

Immenser Datensatz verrät uns Geheimnisse

Für diese Erkenntnisse wurde ein unglaublich riesiger Datensatz gesammelt und ausgewertet (GBD 2017 Diet Collaborators, 2019). Daten aus zwischen 1990 und 2016 veröffentlichten Studien und 195 Ländern der Erde wurden zusammengefasst. Durch diesen umfassenden Charakter der Studie wird das Ergebnis genauer und hat mehr Aussagekraft für dich.

Mit diesen Daten haben die Autoren berechnet, wie stark der Konsum oder auch nicht-Konsum bestimmter Lebensmittel mit dem Tod und auch schweren Beeinträchtigungen wie Krankheit oder Behinderung einhergeht. Es sind Lebensmittel wie Salz, Gemüse, Fleisch, Obst oder Softdrinks.

Was kostet uns Lebensjahre und macht uns Krank

Dazu berechneten sie nicht nur, für wie viele Tote das Lebensmittel verantwortlich ist, sondern auch, wie viele gesunde Lebensjahre es uns kostet.

Solche Jahre werden um Beeinträchtigung bereinigte Lebensjahre genannt (DALYs). Sie sind ein Maß für die gesamte Krankheitslast, ausgedrückt als die Anzahl der durch Krankheit, Behinderung oder frühen Tod verlorenen Jahre.

Dabei kam Erstaunliches zutage.

Der nicht-Konsum von diesen Lebensmitteln hat schlimmere Auswirkungen für dich, als ein Zuviel von manch anderen.

Die Ernährung klaut dir mehr DALYs als rauchen.

Ernährung mehr Einfluss als rauchen

Diese riesige Studie bestätigt: Der Einfluss der Ernährung auf unsere Gesundheit ist gewaltig. Die Autoren geben an, dass unpassende Ernährung für mehr Tote weltweit verantwortlich ist als das Rauchen.

Interessant ist auch die Erkenntnis, dass nicht ein Zuviel von Zucker, Fett oder Carbs unser Grab schaufelt. Obwohl diese ständig in den Medien und in unseren Köpfen sind.

Die Übeltäter sind, bis auf zu viel Salz, wie du gleich sehen wirst, allesamt ein „zu wenig“.

Welche Faktoren der Ernährung sind nun essentiell für ein langes, gesundes Leben, und welche Faktoren rauben uns die meisten, gesunden Lebensjahre?

Dieses eine Lebensmittel kostet uns 82 Millionen DALYs

Die Studie fand heraus, auch zum Erstaunen der Autoren, dass der Verzehr von zu wenig Vollkorn die meisten gesunden Lebensjahre klaut.

Jedes Jahr. 82 Millionen gesunde Lebensjahre der Menschen geklaut.

Zudem ist zu wenig Vollkorn verantwortlich für jährlich 3 Millionen Todesfälle. Drehen wir den Spieß um, dann können wir sagen, Vollkorn ist das gesündeste Lebensmittel.

Gesunde Lebensmittel

Die gesündesten Lebensmittel und die, die zu frühzeitigem Tod führen

Als weitere weltweite Ursachen für Tod und Krankheit wurden:

  • zu viel Natrium (Salz)
  • zu wenig Früchte
  • zu wenig Nüsse und Samen
  • zu wenig Gemüse

ausgemacht. Es wurden auch sehr viele andere Ernährungsbestandteile angeschaut, aber diese insgesamt fünf hatten weltweit den stärksten Einfluss auf Sterblichkeit und Krankheit.

Insgesamt sind diese 5 Faktoren (einschließlich Vollkorn) für jährlich 12 Millionen Tote und 300 Millionen DALYs verantwortlich.

Im Vergleich, AIDS tötet jedes Jahr 1 Million Menschen, Verkehrsunfälle 1,4 Millionen (WHO, 2016). 

Anführer der gesunde Lebensmittel Liste sind somit Früchte, Nüssen, Samen und Gemüse.

Die Verbindung zu den Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Wir sterben nicht einfach weg, weil wir für zwei Wochen zu wenig gesunde Lebensmittel oder Kohl essen. Die Mechanismen sind subtiler. Nach vielen Jahren Mangel und Ungleichgewicht kann das Risiko für Erkrankungen stark ansteigen.

Der größte Grund für Sterblichkeit und Krankheit weltweit sind Herz-Kreislauf Erkrankungen (WHO, 2016). Das was oben mit der Ernährung schief läuft, erhöht Sterblichkeit und Krankheit durch Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Atherosklerose und viele weitere.

Pflanzenbasierte Ernährung als radikales Heilmittel

Gerade für Herz-Kreislauf Erkrankungen gibt es die stärksten Beweise dafür, dass eine pflanzenbasierte Ernährung ein radikales Heilmittel ist. Die pflanzliche Ernährung schafft es, Herz-Kreislauf Krankheiten nicht nur zu verhindern, sondern sie sogar zu heilen. Darum kann man sagen, für Arterienverkalkung sind pflanzliche Lebensmittel die gesündesten Lebensmittel. Mit dieser großen Studie wissen wir sogar, was das gesündeste Lebensmittel der Welt ist.

Was du selbst am besten tust, um deine gesunden Lebensjahre zu schützen

Für Westeuropäer zeigte die Studie zudem einen bei Weitem zu hohen Konsum von rotem und verarbeitetem Fleisch.

Wenn du dein Risiko frühzeitig zu sterben oder lange mit Krankheit zu leben messbar und ohne Umschweife reduzieren möchtest, dann solltest du unter Umständen mehr Vollkorn und Früchte und weniger Salz und Fleisch konsumieren.

Auch hier fällt wieder auf, dieses gesündere Ernährungsmuster deckt sich hervorragend mit der durchschnittlichen Ernährung der Veganer.

Eine Erklärung, warum Veganer ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben.

Dieses gesunde Lebensmittel schützt dein Leben mit minimalem Aufwand und maximaler Wirkung

Diese Studie der GDB zeigt dir, dass eine unzureichende Ernährung für mehr Todesfälle verantwortlich ist, als alle anderen Risiken, einschließlich Rauchen von Tabak.

Die wichtigsten Risikofaktoren der Ernährung für die Sterblichkeit und Krankheit sind viel Natrium, wenig Vollkorngetreide, wenig Obst, wenig Gemüse und wenig Nüssen und Samen. Jeder dieser Ernährungsfaktoren ist für mehr als 2 % der weltweiten Todesfälle verantwortlich.

Es gibt aber auch eine gute Seite. Der Sinn und Zweck ist, dass du weißt was du am besten tun kannst, um dich und dein Leben zu schützen.

Denn die ungünstige Aufnahme von nur drei Lebensmitteln war verantwortlich für über die Hälfte der Todesfälle und zwei Drittel der DALYs: Vollkorn, Natrium und Obst.

Maximalen Nutzen bei minimalem Aufwand bekommst du durch den Verzehr von mehr Vollkorn, weniger Salz (Natrium) und mehr Obst. Wenn du das gesunde Lebensmittel Vollkorn etwas mehr in deine Ernährung einbaust, kannst du schon einiges bewirken.

Adäquate Mengen sind laut Studie 125 g Vollkorn am Tag, 250 g Obst am Tag  und nicht mehr als 3 g Natrium.

Viele Veganer leben die Lösung

Diese Ergebnisse zeigen uns auch: die Politik und unsere Bemühungen gehen oft am Ziel vorbei. Wir schenken Zucker und Fett zu viel Aufmerksamkeit. Softdrinks und Transfett sind zwar ebenfalls Risikofaktoren, sie verursachen aber nur einen Bruchteil des Risikos von zu wenig Vollkorn und Co.

Wir konzentrieren uns zu sehr auf potentiell negative Einflüsse und wie wir diese reduzieren.

Anstatt die positiven Einflüsse herauszunehmen und sie zu verstärken. Wie mehr von dem nachweislich gesündesten Lebensmittel zu verspeisen - Vollkorn.

Viele Veganer gehen zweifellos den positiven Weg.

Viele gesunde Nahrungsmittel, die der Großteil der Menschen eher meidet, nehmen Veganer im Mittel deutlich mehr ein. Das gilt für jedes gesunde Lebensmittel der Studie.

Veganer konsumieren mehr Vollkorn, weniger Salz, mehr Obst, mehr Gemüse und mehr Samen (wie Leinsamen) und Nüsse als der durchschnittliche Mischköstler.

Auch wenn das nicht bedeutet, man muss vegan werden um seine Gesundheit zu schützen, so zeigt diese Studie auf beeindruckende Weise, warum vegane Ernährung, wie sie gelebt wird, zu besserer Gesundheit führen kann.


Literatur

GBD 2017 Diet Collaborators (2019) ‘Health effects of dietary risks in 195 countries, 1990 – 2017: a systematic analysis for the Global Burden of Disease Study 2017’, The Lancet, 393.

WHO (2016) THe top 10 causes of death, World Health Organization. Available at: https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/the-top-10-causes-of-death (Accessed: 23 July 2020).

Ähnliche Artikel zu Fertigkeiten Vegan 


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Tools für deine Umstellung zu vegan

Du wirst selbstständig, aber du bist nicht auf dich alleine gestellt. Bewegliche Leitfäden stützen dich. Lerne 3 simple Wege wie du deine Verdauung bei der Umstellung entlastest.

>