Vegan abnehmen Tipps
Zuletzt aktualisiert Dezember 14, 2020

Durch vegane Ernährung abnehmen soll einfach sein. Vegan abnehmen würde man sogar schon von alleine. Ja, jeder Veganer werde sogar von ganz alleine zum Lauch.

Abnehmen durch vegane Ernährung ist nun doch nicht so einfach. Vegan kann ebenso ungesund und fettmachend sein, wie jede andere Ernährungsform auch.

Trotzdem ist ein veganer Speiseplan zum Abnehmen besonders geeignet für dieses Vorhaben. Warum das so ist, und wie du die Power von pflanzlicher Ernährung zum vegan abnehmen noch besser nutzen kannst, wirst du in diesem Beitrag sehen.

More...

Vegan abnehmen- Die Voraussetzungen

mit vegan abnehmen

Wir beginnen mit etwas Bekanntem. Um uns dann von Bekanntem zum Neuen und Nützlichen zu bewegen. Damit du erfolgreich und vor allem langfristig durch vegane Ernährung abnehmen kannst.

Durch vegane Ernährung abnehmen- vegan low carb oder low fat?

Low Carb und Low Fat Ernährung oder Diäten werden wohl fast jedem, der schon irgendwie mit Ernährung in Berührung kam, ein Begriff sein. Und so bestimmt auch Dir. Deshalb beginnen wir mit diesen gehypten Trends und schauen uns an, welche Ernährungsform „die Beste“ ist.

Um am Ende festzustellen, dass keine von beiden der Fettkiller schlechthin ist. Zumindest nicht ohne zwei wichtige Faktoren.

Denn der Vergleich der klassischen Low Carb und Low Fat Diäten zeigt auf, beide kommen zum gleichen Ergebnis wenn es darum geht, Gewicht zu verlieren 1. Aber nur, und jetzt kommt der wichtige Punkt:

solange Proteinzufuhr und Kalorienaufnahme gleich waren.

Verschiedene Philosophien wie Keto, Paleo, Low Fat oder Low Carb können zum Erfolg führen, wenn wir es rein auf das Abnehmen beziehen.

Wurden Kalorien und Protein jedoch gleich hoch angesetzt in den jeweiligen Ernährungsformen, dann war keine Ernährung der anderen in Sachen Fettabbau überlegen 2.

Und was sagt Dir das jetzt?

Low Carb und Low Fat sind nicht entscheidend, wenn du abnehmen möchtest

Diese Erkenntnisse zeigen Dir, der absolute Anteil von Kohlenhydraten oder Fetten in einer sonst gesunden Nahrung ist nicht der entscheidende Faktor für Regulierung von Fett, Muskeln und Gesundheit.

Zusammengenommen drängt sich vielmehr die Erkenntnis auf:

Pflanzliches Protein ist das wichtigste Instrument wenn es um die Steuerung von Muskeln, Fett und Gesundheit geht 3.

Eine vegan Diät mit angepasstem Proteingehalt wäre demnach ein Weg, erfolgreich abzunehmen. Das andere ist vielmehr fine-tuning und persönlicher Geschmack.

Selbsterklärend ist natürlich auch, dass du zum abnehmen weniger Energie zuführen darfst, als du verbrauchst.
Energiebilanz protein

Das Wesentliche ist, Kalorien und Protein ins Optimum zu bringen.

Dadurch kannst Du Dinge verändern und voranbringen. Alles drum herum ist, wie es die Wissenschaft sieht, meist nicht der heilige Gral oder des Element, das wirklich zu Veränderungen führt, sondern eine Frage deines Typs und Geschmacks.

Andere Makros spielen auch eine Rolle um erfolgreich vegan abzunehmen

Es ist trotzdem nicht egal, welche Makros du sonst zu dir nimmst. Es macht einen Unterschied, wie viel und welche Kohlenhydrate und Fette du nutzt, um vegan abzunehmen.

Da die meisten Menschen in Deutschland zu viel Fett konsumieren 4, schadet es nicht, Energie in Form von Fett zu reduzieren.
abnehmen durch vegane ernährung

Fettzufuhr in Deutschland. Quelle: Nationale Verzehrsstudie 2

Und auch ein Blick auf verarbeitete und raffinierte Kohlenhydrate lohnt sich. Kohlenhydrate mit hohem glykämsichem Index bringen deinen Insulinspiegel durcheinander.

Dafür vollwertige Kohlenhydrate und mehr Protein zu nutzen, bringt dir eine bessere Gesundheit, viele Ballaststoffe und nützliche Nährstoffe 3 5.

abnehmen mit veganer ernährung

Hauptquellen für Fett in Deutschland. Quelle: Nationale Verzehrsstudie 2

Ein Punkt den du nicht vernachlässigen solltest, wenn du mit vegan abnehmen möchtest, bist du!

Wie immer bei der Ernährung ist in erster Linie wichtig, wie du dich fühlst. Was dir schmeckt und mit welcher Form des veganen abnehmens du am meisten anfangen kannst.

Alles was dir nicht von Natur aus liegt, ist schon vor dem Anfang zum Scheitern verurteilt.

Denn Abnehmen und dauerhaft wohlfühlen ist ein Spiel auf Zeit. Und nichts was man in zwei oder vier Wochen durchdrückt und dann beiseite legt. Um danach wieder bei den alten Ernährungsmustern zu landen.

Abnehmen durch vegan ist bestens geeignet- Du hast die Asse im Ärmel

Nutzt du vegane Ernährung zum Abnehmen, so hast du die allerbesten Voraussetzungen.

Wenn du durch vegane Ernährung abnehmen willst, hast du mehrere Asse im Ärmel, die du automatisch und zu deinem Vorteil ausspielst.

Denn ein vollwertiger, veganer Ernährungsplan zum Abnehmen enthält ausreichend Protein, automatisch wenig gesättigtes Fett und zugleich wenig verarbeitete Kohlenhydrate. Das ist als Komplettpaket eine fast unschlagbare Waffe gegen dein eigenes Körperfett.

Denn mit einer vollwertigen und proteinreichen, veganen Ernährung kannst du zum einen dafür sorgen, deine Energiezunahme zu regulieren. Und zum anderen sorgst du automatisch auch optimal dafür, deinen Energieverbrauch oben zu halten oder zu maximieren.

Et voila: Nach Adam Riese macht weniger zugeführte Energie und mehr verbrauchte Energie eine negative Energiebilanz.

Wie genau das funktioniert, und was du tun kannst um dein Abnehmen vegan noch effizienter zu gestalten, schauen wir uns jetzt an.

Darauf kommt es wirklich an

Es kommt beim Abnehmen natürlich auf die Energie an. Ohne negative Energiebilanz geht nichts.

Aber: alles was zur Ernährung gehört hat einen Einfluss auf deine Energiebilanz. Direkt, indirekt, oder auf Wegen, die du dir noch nichtmal hättest träumen lassen.

Es kommt also auf den Rahmen an. Und auf dich und wie du dich im Rahmen wohlfühlst. Wenn du weiterliest, wirst du viel über die beste Möglichkeit erfahren, deine Energiebilanz mit pflanzlicher Ernährung zu optimieren.

Und gleichzeitig bekommst du Tipps und Tricks, die du im Kampf gegen das Fett einsetzen kannst. Sofern dir dieses Werkzeug persönlich liegt.

Die abnehmen mit vegan-Fäden laufen bei der Energiebilanz zusammen.

vegan abnehmen energiebilanz

Um vegan abzunehmen und eine negative Energiebilanz zu erreichen, willst du zwei grundsätzliche Dinge beachten:

  • du willst die Energie reduzieren, die du über deine Nahrung zu dir nimmst
  • du willst die Energie erhöhen, die du durch Verdauung, Stoffwechsel und Aktivität verbrauchst

Merke

Das Grundprinzip beim Abnehmen ist die Energiebilanz. Dein Körper darf weniger Energie zur Verfügung haben, als er verbraucht. Eine negative Energiebilanz erreichst du auf zwei wegen: wenn du weniger Nahrung aufnimmst oder mehr Energie verbrauchst.

Reduzierung der zugeführten Energie

Fangen wir vorne an- bei deiner Aufnahme von Energie durch Nahrung. Weniger Energie aufnehmen und abnehmen mit veganer Ernährung kann einfacher sein. Wenn du dein pflanzliches Protein optimierst.

Mit optimiertem Protein in deiner pflanzlichen Ernährung kannst du besser abnehmen durch vegan. Denn dann wirst du gesegnet mit mehr Sättigung und mehr Nährstoffen.

Wie kannst du mit vegan abnehmen? – Nutze das pflanzliche Protein

Es gibt einen sehr interessanten Zusammenhang von Proteinaufnahme und Energieaufnahme, den du dir zu Nutze machen kannst.

Aus vielen Studien ist bekannt: je weniger Protein konsumiert wird, desto mehr Energie wird insgesamt aufgenommen.

Man geht davon aus, dass dein Körper sich selbständig und eigenmächtig mehr Protein besorgt, sobald du zu wenig davon aufnimmst 6 7 8.

vegan abnehmen pflanzliches protein

Notfalls wird das nötige Protein über mehr Kalorien als nötig erzwungen. Quelle: Simpson et al 2005. Obesity: the protein leverage hypothesis

Wie kann sich dein Körper selbst mehr Protein besorgen? fragst du dich vielleicht. Nun, das funktionert über deinen Hunger und Appetit. Also in erster Linie über mehr Essen.

Das Kalkül deines Körpers dahinter ist so simpel wie effizient. Wenn du genug isst, wirst du irgendwann auch genug Protein konsumiert haben.

Auch wenn es bedeutet, viel mehr Kalorien zu dir zu nehmen, als du in deiner veganen Abnehmphase gerne würdest.

Das heißt im Umkehrschluss, wenn du durch vegane Ernährung abnehmen möchtest: optimiere dein Protein und du wirst mehr Befriedigung und Sättigung verspüren 9 10.

Und du wirst damit verhindern, dass sich dein Körper eigenmächtig einschaltet, um die benötigten Aminosäuren zu bekommen.

vegan sättigung befriedigung

An sich ist das nicht schlimm und eben auch von der Natur gewollt.

Das Problem entsteht dann, wenn du den Proteinhunger deines Körpers mit energiereichen und nährstoffarmen Lebensmitteln deckst, die es überall und billig gibt.

Denn dann sabotierst du deine vegane Diät und vegan abnehmen wird im Nu zu vegan zunehmen.

Wie soll der vegan abnehmen Ernährungsplan aussehen?

Abnehmen durch vegane Ernährung ist aus einem weiteren Grund effektiv.

Wenn dein veganer Ernährungsplan zum Abnehmen vollwertig ausgerichtet ist, dann strotzt er nur so vor Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen 11 12.

All diese Schätze der Natur sind eine exzellente Voraussetzung, damit du dich satt, wohlig und glücklich mit deiner Ernährung fühlst.

Wenn du die pflanzliche Protein-Power nutzt, um deine zugeführte Energie zu reduzieren, dann hast du beste Voraussetzungen. Du kannst dadurch schneller abnehmen durch vegane Ernährung und deinen Abnehm-Erfolg auch länger genießen 13.

Vegan essen und abnehmen mit optimiertem Protein ist nicht nur wichtig für die Reduzierung der aufgenommenen Energie, sondern auch für die Erhöhung der verbrauchten Energie.

Merke

Mehr Protein in einer pflanzlichen Nahrung führt zu weniger zugeführter Energie und zu mehr verbrauchter Energie. Das erreichst du mit dieser Ernährung automatisch. Denn durch eine hohe Nährstoffdichte und erhöhte Sättigung reduzierst du deine Nahrungsaufnahme ganz von alleine.  Auf diese Weise kann abnehmen mit vegan besser funktionieren.

Erhöhung der verbrauchten Energie

Für das vegane Abnehmen ist wichtig, wie viel du von der aufgenommenen Energie wieder ausgibst. Auch hier kannst du mit pflanzlichem Protein am meisten bewegen.

Pflanzliches Protein in deiner veganen Ernährung zum Abnehmen sorgt für deine Muskulatur und für mehr verbrauchte Energie bei der Verdauung.

Pflege deiner Muskulatur sorgt für nachhaltigen Energieverbrauch

Wenn du vegan abnehmen möchtest, musst du eine negative Energiebilanz erreichen. Das ist auch unabhängig von vegan der Fall.

Das heißt aber auch, dass dein Körper auf Sparflamme umschaltet. Dagegen kannst du erstmal nicht wirklich etwas tun, denn das ist dein evolutionärer Überlebensvorteil. In Zeiten von fehlender Nahrung und Kalorien versucht der Organismus zu überleben.

Das biologische Ziel des Organismus ist es, das Erbgut weiterzugeben. Und so für den Erhalt der eigenen Spezies zu sorgen. Das hört sich sehr abstrakt und weit weg an. Aber letztlich haben fast alle Mechanismen mit denen wir auch heutzutage umgehen müssen, mit der Entwicklung unserer Biologie zu tun.

Die Konsequenz für dich ist der Abbau von Muskulatur 14. Denn Muskulatur verbraucht Energie und ist deshalb eine Gefahr für dein Überleben in Zeiten von Energienot. Außerdem braucht der Körper Baumaterial, das er von außen nicht bekommt. Und recycelt sich so selbst 15.

vegan abnehmen muskulatur

Du kannst diesen grundsätzlichen Vorgang mit natürlichen Mitteln nicht aufhalten. Aber du kannst trotzdem etwas dafür tun, dass du glimpflich aus dieser Mangelsituation entkommst.

Auf Abnehmen mit vegan bezogen hast du die Möglichkeit, pflanzliches Protein geschickt zu nutzen, um der Evolution ein Schnippchen zu schlagen.

Warum ist der Muskelerhalt beim vegan Abnehmen wichtig?

Muskelerhalt ist nicht nur beim veganen abnehmen wichtig, sondern immer.

Deine Muskulatur ist der größte Energiefresser deines Körpers. Sie macht circa die Hälfte deines Körpergewichts 16 aus und kann selbst im Ruhezustand ordentlich Energie verbrauchen 17.

Wenn du der Evolution freien Lauf lässt, dann verlierst du Muskulatur, wenn du versuchst vegan abzunehmen.

Das heißt, erstmal wirst du denken die Waage zeigt genau das, was du sehen willst und machst Jubelsprünge.

Spätestens einige Wochen danach wirst du aber feststellen, dass du mindestens das gleiche Gewicht wieder zugenommen hast. Und dein vermeintlicher Abnehmerfolg wird zu einem Desaster.

vegan abnehmen tipps

Was kannst du also tun? Ganz einfach: Nutze pflanzliches Protein um deine Muskulatur zu pflegen. Protein ist der Baustein deiner Muskulatur.

Durch eine angepasste Einnahme von Protein während du die vegane Diät durchziehst, schützt du deine Muskulatur.

Mehr Protein führt zu mehr Muskelerhalt 18 19. Und verhindert den gefürchteten Jojo-Effekt.

Wenn du sportlich bist, kannst du sogar durch vegane Ernährung abnehmen und gleichzeitig Muskulatur aufbauen. Dazu ist aber eine proteinreiche Ernährung einerseits, aber auch ausreichend Sport andererseits notwendig 19 20.

Der Evolution ein doppeltes Schnippchen schlagen- Vegan abnehmen und nebenbei Muskulatur zunehmen ist mit der Power von pflanzlichem Protein möglich.

Verdauung von Protein sorgt für mehr Energieverbrauch

Pflanzliches Protein hat für das Abnehmen durch vegane Ernährung einen weiteren Kniff parat.

Denn vom Protein bleibt dir letztlich weniger Energie als von Kohlenhydraten oder Fett.

Wie kannst du dir das Vorstellen?

Letztlich geht es um die Prozesse, die während der Verdauung und dem anschließenden Umbau der Makronährstoffe ablaufen. Diese Prozesse kosten Energie. Energie die du loshaben möchtest, um durch vegane Ernährung abnehmen zu können.

abnehmen mit vegan protein

Anteil der Nahrung am gesamten Energieverbrauch. Daten aus: Aragon et al 2017. International society of sports nutrition position stand: diets and body composition

Bei diesen Prozessen verballert Protein am meisten Energie. Sogar um einiges mehr als Fett oder Kohlenhydrate.

Das heißt praktisch gesehen bleibt dir von 100 kcal aufgenommenem, pflanzlichem Protein weniger Netto-Energie als von 100 kcal Fett oder 100 kcal Kohlenhydraten.

Wenn du diesen Effekt des pflanzlichen Proteins nutzt, kannst du so bis zu mehrere hundert Kalorien am Tag sparen 2. Obwohl du genauso viel isst.

Merke

Durch vegane Ernährung zum Abnehmen die viel pflanzliches Protein enthält, erhältst du mehr Kalorien-fressende Muskelmasse. Obwohl sich dein Körper in einer akuten und kritischen Energie-Unterversorgung befindet. Ein weiterer Pluspunkt: Protein verbraucht auch am meisten Energie bei der Verstoffwechslung.

Erfolgreich vegan abnehmen auf lange Sicht

Vegan essen und abnehmen wird oft gleichgesetzt. Aber das ist nicht zwangsläufig so.

Wie du gesehen hast, kann pflanzliche Ernährung aber von sich aus viel dafür tun. Wenn du beim abnehmen mit veganer Ernährung Erfolge feiern willst, solltest du auf ausreichend pflanzliches Protein achten.

Dann kannst du es gut schaffen, vegan abzunehmen. Doch was kommt danach?

Die größte Herausforderung beim Abnehmen ist nicht das Abnehmen an sich, sondern die Zeit danach.

Nachhaltiger veganer Abnehmerfolg ist schwieriger zu erreichen, als kurzfristige Jubelsprünge wegen etwas Bewegung an der Waagennadel.

Doch auch für den nachhaltigen, dauerhaften Erfolg beim „Abnehmen vegan“ ist genau diese Ernährungsrichtung besonders geeignet.

Es ist schon was dran. Veganer sind nicht umsonst die Bevölkerungsgruppe mit dem niedrigsten BMI 21. Dennoch ist es kein Selbstläufer.

vegan abnehmen ernährungsplan bmi

BMI Verteilung über Alter, Geschlecht und Ernährung. Quelle: Davey et al. 2002. EPIC–Oxford: lifestyle characteristics and nutrient intakes in a cohort of 33 883 meat-eaters and 31 546 non meat-eaters in the UK

Im Folgenden bekommst du weitere Einblicke, wie du dir mit dieser Ernährung die besten Voraussetzungen selbst schaffst.

Was macht Satt beim Abnehmen mit veganer Ernährung?

Pflanzliche, vollwertige und naturbelassene Nahrung macht extrem satt. Du kannst gar nicht anders als dich danach gesättigt, befriedigt und wohl zu fühlen.

Und diesen Effekt kannst du dir noch stärker zu nutze machen.

Wenn du noch mehr Sättigung willst, dann übertreibe es mit grünem Gemüse. Übertreiben ist eigentlich nie gut oder gesund. Aber in diesem Fall kannst du eine Ausnahme machen.

Denn grünes Gemüse ist extrem Nährstoffdicht für extrem wenige Kalorien. Du pumpst dich regelrecht mit Nährstoffen voll und erkaufst dir das super günstig mit fast keiner Energie.

diät vegan energie

Nährstoffdichte im Verhältnis zur Kaloriendichte. Quelle: Drewnowski 2005. Concept of a nutritious food: toward a nutrient density score

So hast du ordentlich was zu kauen zwischen den Zähnen. Zudem ist auch dein Bauch ordentlich gefüllt.

Stell dir jemanden vor, der sich nach der Mahlzeit befriedigt nach hinten lehnt, und mit einem freudvollen und zufriedenen „Aaahhhh“ seine Stimmung kundtut. Womöglich dabei noch sanft mit der Hand über die ausgebeulte Bauchregion kreist.

Das ist das Gefühl, dass du dir auch beim abnehmen mit veganer Ernährung einfach holen kannst.

Nutze grünes Gemüse nach belieben um volumenreich zu essen. Dadurch wird dein Magen mehr gefüllt und deine Magenwand stimuliert.

Dann gibt er deinem Körper zu verstehen: „hier ist alles im grünen Bereich, wir sind bestens gerüstet. Ihr könnt den Hunger abdrehen“ 22.

Welches Kaloriendefizit erhält Muskeln beim Abnehmen durch vegane Ernährung?

Hier gibt es relativ klare Erkenntnisse.

Vor allem ein zu hohes Defizit kann ganz schnell zu einer Falle werden. Auch vegan schnell abnehmen ist gefährlich!

Denn zuerst geht alles in Windeseile und du machst einen riesigen Schritt. Aber schon bald bekommst du die Quittung. Und dein Gewicht schießt wieder nach oben. Aber warum ist das so?

Es geht mal wieder um deine Muskulatur. Je höher das Kaloriendefizit ist, desto eher verlierst du Muskelmasse. Wenn du dich an den obigen, von der Evolution ausgerufenen Notzustand erinnerst, läuft genau dieses Programm dann verstärkt ab. Und das willst du nicht.

Du möchtest die Balance finden zwischen genug Energiedefizit um Fett abzubauen, aber ausreichend Energie um nicht in den Notzustand zu rutschen.

Heute weiß man, dass dieser Bereich bei 300 bis 500 Kalorien am Tag liegt 23.

energiedefizit vegan schnell abnehmen

Du schützt deine Muskulatur also am besten mit pflanzlichem Protein und einem angemessenen Kaloriendefizit.

So gestaltest du das Abnehmen durch vegane Ernährung erfolgreich. Auf diese Weise kannst du effektiv Fett abnehmen und gleichtzeitig deinen Energieverbrauch schützen.

Wie kannst du den Energieverbrauch oben halten und vegan essen und abnehmen?

Sport ist die beste Methode, um die Muskulatur zu schützen und den Energieverbrauch merklich zu pushen. Dazu brauche ich hier nicht viele Worte verlieren, ich denke das weißt du.

Aber was kannst du machen, wenn du keine Sportskanone bist und es gerade auch nicht sein möchtest?
abnehmen durch vegan

Eine unterschätzte Möglichkeit deine Erfolgschancen zu vergrößern ist spazieren gehen. Ganz richtig. Einfach gehen.

Spazieren gehen für 2,5 h die Woche erhöht den Effekt der vegan Diät auf den Fettverlust und Insulin Level.

Durch das Laufen kannst du die Energie, die der Körper verbraucht trotz „Diät vegan“ erhalten oder sogar erhöhen 24 25 26.

Merke

Du sollst dich jederzeit satt essen wenn dir danach ist. Grünes Gemüse wie Brokkoli, Salate, Gurke, Spinat, Mangold oder grüne Paprika ist dafür perfekt geeignet. Schlag zu!

Wenn du dazu dein Kaloriendefizit mäßig hältst und dich regelmäßig bewegst, wirst du dich wohlfühlend und spielerisch vegan abnehmen.

Vegan abnehmen Tipps- So lässt du das Jojo Zuhause

Wenn du bis hier her gelesen hast, dann bist du auf dem richtigen Weg um vegan abzunehmen. Dennoch schwingt das Jojo über jedem Abnehmwilligen wie das Damoklesschwert.

Und das wartet nur darauf, dem Abnehmjünger die gerade verlorenen Pfunde in zweifacher Ausführung um die Ohren zu schlackern.

Hier bekommst du eine Hand voll ausgewählter und effektiver Hacks- die Vegan abnehmen Tipps!

Diese werden dir helfen, das Jojo Daheim zu lassen. So, dass du mit vegan abnehmen kannst- nachhaltig!

vegane ernährung abnehmen

Richtig vegan abnehmen braucht einfach Zeit

Wer möchte nicht von heute auf morgen die überschüssigen Fettröllchen loswerden.

Abnehmen mit veganer Ernährung und den Tipps hier ist zwar einfacher, aber so läuft es dann doch nicht. Vegan schnell abnehmen ist nicht klüger als mit jeder anderen Ernährung schnell abnehmen.

Willst du in kurzer oder noch kürzerer Zeit fünf oder zehn Kilo reines Fett abnehmen? Vergiss es!

Verabschiede dich am besten schon gleich am Anfang von diesem Gedanken. Wie du schon oben aus den Empfehlungen zum Kaloriendefizit entnehmen kannst, ist das absolut unrealistisch.

Und wenn du dich schon vorher täuscht, dann führt das nur zu unnötiger Ent-täuschung.

Du hast deine individuelle Ausgangslage. Wenn du weit weg bist von naturbelassener und vollwertiger Ernährung, dann ist das erstmal deine persönliche Herausforderung.

Wenn du sehr viele tierische Produkte konsumierst und durch vegane Ernährung abnehmen möchtest, dann ist die Umstellung zu pflanzlicher Ernährung dein nächster Schritt.

Und jeder Schritt braucht Zeit.

Du musst dich an neue Abläufe und dein Körper sich an neue Nahrung gewöhnen. Also gib dir die Zeit.

Damit erhöhst du deine Erfolgsaussichten beträchtlich.

vegan abnehmen erfolge

Quelle: Wikipedia

Abnehmen gehst du am besten über die lange Distanz.

Was für einen Sinn macht es, wenn du dich vier Wochen in ein enges Korsett stopfst, um danach wieder in deine alten, ungünstigen Ernährungsmuster zurück zu fallen? Wenn du auf diese Weise Glück und Wohlgefühl mit deiner Ernährung suchst dann wird das schwierig werden.

Also gib dir selbst Zeit.

Mit Verboten durch vegane Ernährung abnehmen?

Verbieten ist meist nicht der richtige Weg. Du spielst das Spiel auf die Lange Sicht.

Verbote führen dazu, dass du zu Ausgeichshandlungen neigst. Also du verbietest dir sechs Tage die Woche Brot. Am siebten Tag verlierst du beim Bäcker die Kontrolle und hast einen Weißbrotblähbauch. Das ist jetzt sehr offensichtlich aber doch gut möglich.

Oft passiert das aber auf subtilere und unscheinbare Weise.

Letztlich fühlst du dich so selten in deiner Mitte und schon gar nicht wohl. Du bist unzufreiden weil du deine unrealistischen Ziele natürlich nur schwer durchhältst.

Daraus ergibt sich: um mit vegan abnehmen zu können ist es extrem wichtig, dass du deinen Gelüsten und deinem Appetit folgst.

Nur so bist du auf lange Sicht glücklich und zufrieden. Und damit hältst du es entscheidend länger mit deiner Ernährung aus und kannst abnehmen durch vegane Ernährung.

Denn erfolgreich vegan abnehmen bedeutet, du brauchst viel Motivation und Nachhaltigkeit.

Abnehmen vegan satt

Wann bist du satt? Diese Frage ist zentral in deiner Bemühung.

Was ist satt wie fühlt sich das für dich an? Jeder spricht von satt, hunger oder Appetit. Doch ich bin mir ziemlich sicher, dass wir meist was anderes meinen. Jeder hat sein eigenes Verständnis von diesen Begriffen.

Für manche ist satt, wenn der Teller leer ist. Für andere heißt satt, dass der Ranzen so richtig spannt. Und wieder andere hören auf zu essen, wenn der Bauch schmerzt.

Mach dir Gedanken, wo dein satt ist. Besonders, wenn du gerne isst.

abnehmen mit vegan satt

Du solltest dich satt fühlen, wenn dein Hunger gestillt ist. Meist ist das schon einige Bisse bevor man letztlich aufhört zu essen.

Um deine Sättigung weiter oben zu halten oder zu vergrößern, ist es zusätzlich sinnvoll für dich, überwiegend feste und weniger flüssige Nahrung zu konsumieren.

Feste Vollwertnahrung macht nachweislich länger satt und ist häufig nährstoffreicher 27. Wenn du die Wahl hast, dann kaue es lieber genüsslich anstatt es durch den Mixer zu jagen und danach runter zu schlingen.

Merke

Dir geht es vor allem darum, eine vegane Ernährung zum Abnehmen zu finden, die deinen individuellen Vorlieben und Geschmäckern gerecht wird. Damit gewinnst du im nötigen Spiel auf Zeit und lernst dich selbst umso mehr zu lieben und zu verstehen.

Auch Aufmerksamkeit für deine Sättigung und deinen Appetit sind mächtige Werkzeuge, um dein Abnehmen mit veganer Ernährung zum andauernden Erfolg zu machen.

Fazit zu Abnehmen vegan

Damit du Abnehmen vegan und erfolgreich durchziehst, kannst du einige Tricks anwenden. Das tolle bei der Kombination vegan und abnehmen ist aber: es passt wirklich gut zusammen. Wenn du auf ein paar grundsätzliche Dinge achtest.

Sobald dein veganer Ernährungsplan zum Abnehmen genug pflanzliches Protein und vollwertige Lebensmittel enthält, wird es beinahe zum Selbstläufer. Zumindest in Relation zu anderen Diäten.

Denn was auch klar ist: Fett abnehmen ist nie einfach. Auch beim abnehmen mit veganer Ernährung nicht. Dein Körper ist durch seine Biologie nämlich auf genau das Gegenteil gepolt. Er möchte Fett behalten und Muskulatur loswerden, um sich letztlich beste Voraussetzungen für das Überleben zu sichern.

Wir sind aber aus diesem Zeitalter raus. 

Heute kannst du diesem biologischen Schicksal mit den oben beschriebenen Prinzipien und einigen Handkniffen entrinnen.

Nutze die pflanzliche Protein-Power und du kannst nachhaltig und mit viel Wohlgefühl durch vegane Ernährung abnehmen.

Nimm deine pflanzliche Ernährung in die Hand, trag dich unten beim Newsletter ein und erhalte regelmäßig Tipps und Inhalte, wie diese.


Quellenangaben



  1. Gardner CD, Trepanowski JF, Gobbo LCD, Hauser ME, Rigdon J, Ioannidis JPA, et al. Effect of low-fat vs low-carbohydrate diet on 12-month weight loss in overweight adults and the association with genotype pattern or insulin secretion. The DIETFITS randomized clinical trial. JAMA - J Am Med Assoc. 2018;319(7):667–79.[]
  2. Aragon AA, Schoenfeld BJ, Wildman R, Kleiner S, VanDusseldorp T, Taylor L, et al. International society of sports nutrition position stand: Diets and body composition. J Int Soc Sports Nutr. 2017;14(1):1–19.[][]
  3. Halton TL, Hu FB. The effects of high protein diets on thermogenesis, satiety and weight loss: a critical review. J Am Coll Nutr. 2004;23(5):373–85.[][]
  4. Max Rubner-Institut. Nationale Verzehrs Studie II. 2008.[]
  5. Halton TL, Willett WC, Liu S, Manson JE, Albert CM, Rexrode K, et al. Low-carbohydrate-diet score and the risk of coronary heart disease in women. N Engl J Med. 2006;355(19):1991–2002.[]
  6. Gosby AK, Conigrave AD, Raubenheimer D, Simpson SJ. Protein leverage and energy intake. Vol. 15, Obesity Reviews. 2014. p. 183–91.[]
  7. Simpson SJ, Raubenheimer D. Obesity: the protein leverage hypothesis. Obes Rev. 2005;6(2):133–42.[]
  8. Martens EA, Lemmens SG, Westerterp-Plantenga MS. Protein leverage affects energy intake of high-protein diets in humans. Am J Clin Nutr. 2013;97(1):86–93.[]
  9. Bowen J, Noakes M, Clifton PM. Appetite regulatory hormone responses to various dietary proteins differ by body mass index status despite similar reductions in ad libitum energy intake. J Clin Endocrinol Metab. 2006;91(8):2913–9.[]
  10. Zanchi D, Depoorter A, Egloff L, Haller S, Mählmann L, Lang UE, et al. The impact of gut hormones on the neural circuit of appetite and satiety: a systematic review. Neurosci Biobehav Rev. 2017;80(June):457–75.[]
  11. Drewnowski A. Concept of a nutritious food: toward a nutrient density score. Am J Clin Nutr. 2005;82:721–32.[]
  12. Kant AK. Consumption of energy-dense, nutrient-poor foods by adult Americans: nutritional and health implications. The third National Health and Nutrition Examination Survey, 1988–1994. Am J Clin Nutr. 2000;72:929–36.[]
  13. Westerterp-Plantenga MS, Luscombe-Marsh N, Lejeune MPGM, Diepvens K, Nieuwenhuizen A, Engelen MPKJ, et al. Dietary protein, metabolism, and body-weight regulation: dose-response effects. Int J Obes. 2006;30(SUPPL. 3):16–23.[]
  14. Cava E, Yeat NC, Mittendorfer B. Preserving healthy muscle during weight loss. Adv Nutr. 2017;8(3):511–9.[]
  15. Hall JE, Guyton AC. Guyton and Hall textbook of medical physiology. 12th ed. Saunders; 2010.[]
  16. Sanchez AMJ, Candau RB, Bernardi H. FoxO transcription factors: their roles in the maintenance of skeletal muscle homeostasis. Cell Mol Life Sci. 2013;71(9):1657–71.[]
  17. Zurlo F, Larson K, Bogardus C, Ravussin E. Skeletal muscle metabolism is a major determinant of resting energy expenditure. J Clin Invest. 1990;86(5):1423–7.[]
  18. Sharples AP, Hughes DC, Deane CS, Saini A, Selman C, Stewart CE. Longevity and skeletal muscle mass: the role of IGF signalling, the sirtuins, dietary restriction and protein intake. Aging Cell. 2015;14(4):511–23.[]
  19. Longland TM, Oikawa SY, Mitchell CJ, Devries MC, Phillips SM. Higher compared with lower dietary protein during an energy deficit combined with intense exercise promotes greater lean mass gain and fat mass loss: a randomized trial. Am J Clin Nutr. 2016;103:738–46.[][]
  20. Longland TM, Oikawa SY, Mitchell CJ, Devries MC, Phillips SM. High protein exercise caloric restriction promotes greater lean mass gain and fat mass loss - Longland et al. 2016.pdf. Am J Clin Nutr. 2016;(July):738–46.[]
  21. Davey GK, Spencer EA, Appleby PN, Allen NE, Knox KH, Key TJ. EPIC–Oxford: lifestyle characteristics and nutrient intakes in a cohort of 33 883 meat-eaters and 31 546 non meat-eaters in the UK. Public Health Nutr. 2002;6(03):259–68.[]
  22. Cummings DE, Overduin J. Gastrointestinal regulation of food intake. J Clin Invest. 2007;117(1):13–23.[]
  23. Helms ER, Zinn C, Rowlands DS, Brown SR. A systematic review of dietary protein during caloric restriction in resistance trained lean athletes: a case for higher intakes. Int J Sport Nutr Exerc Metab. 2014;24(November):127–38.[]
  24. Kleist B, Wahrburg U, Stehle P, Schomaker R, Greiwing A, Stoffel-Wagner B, et al. Moderate walking enhances the effects of an energy-restricted diet on fat mass loss and serum insulin in overweight and obese adults in a 12-week randomized controlled trial. J Nutr. 2017;147(10):1875–84.[]
  25. Lee IM, Buchner DM. The importance of walking to public health. Med Sci Sports Exerc. 2008;40:512–8.[]
  26. Manson JE, Hu FB, Rich-Edwards JW, Colditz GA, Stampfer MJ, Willett WC, et al. A prospective study of walking as compared with vigorous exercise in the prevention of coronary heart disease in women. N Engl J Med. 1999;20(1):66.[]
  27. van Vliet S, Beals JW, Martinez IG, Skinner SK, Burd NA. Achieving optimal post-exercise muscle protein remodeling in physically active adults through whole food consumption. Nutrients. 2018;10(2).[]

Sebastian

Folge mir hier

Über den Autor

Ich bin Gründer von Mindfulplate und Dankbars, und über die letzten Jahre habe ich verschiedene Bücher, Artikel und Kurse erschaffen, um andere zu einer mutigen Ernährung zu inspirieren. Daneben verbringe ich die meiste Zeit damit, zu lesen, zu lernen und Fähigkeiten zu entwickeln, damit ich anderen Menschen helfen kann, ihre zu entwickeln. Auf Mindfulplate möchte ich dir helfen, eine selbstbestimmte, vegane Ernährung zu erreichen. Lies mehr über meine Story hier.

Ähnliche Artikel zu Fertigkeiten Vegan 


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Tools für deine Umstellung zu vegan

Du wirst selbstständig, aber du bist nicht auf dich alleine gestellt. Bewegliche Leitfäden stützen dich. Lerne 3 simple Wege wie du deine Verdauung bei der Umstellung entlastest.

>