fbpx
Collagen Vegan
Zuletzt aktualisiert Oktober 21, 2020

Kollagen Supplemente sind im Mainstream angekommen. Wie so oft bei Supplementen. Die Oma supplementiert für ihre Knochen, der Sportler für mehr Kraft.

Kollagen ist Hauptbestandteil von Bindegewebe oder Knorpeln. Veganes Kollagen soll das als Nahrungsergänzung auch tierfrei können. In diesem Artikel erfährst du, ob es Sinn macht, sogenanntes pflanzliches Kollagen einzunehmen.

Was ist Kollagen Protein - Wir bestehen daraus

Kollagen ist nützlich.

Ein großer Teil unseres körpereigenen Proteins besteht aus Kollagen.

Kollagen ist nichts anderes als Gelatine. Jeder der einmal Gelatine gesehen hat weiß, Kollagen kann sehr viel Wasser aufnehmen.

Aus diesem Grund ist es so nützlich für uns: es polstert und federt uns und unsere Gelenke von innen. Unsere Gelenkknorpel bestehen zum Beispiel aus Kollagen.

Wenn wir uns am Gelenk verletzen, dann fährt unser Organismus die körpereigene Synthese von Kollagen hoch (Eyre et al., 1980). Es ist wichtig für Instandhaltung und Reparatur.

Kollagen als orales Nahrungsergänzungsmittel ist beliebt.

Aber bringt das überhaupt etwas, ganz unabhängig von vegan?

Orales Kollagen kann was bringen

Wie für alle Supplemente gibt es weitereichende Behauptungen zur Wirkung. Um die meisten zu bestätigen brauchen wir noch mehr Beweise. Es gibt aber Tendenzen, dass Kollagen Supplemente für manche Fälle wirken.

Ein Kollagen-haltiges Nahrungsergänzungsmittel kann helfen, Hautalterung zu verlangsamen, Entzündungen reduzieren, die körpereigene Kollagen-Produktion ankurbeln oder Menschen mit Gelenkserkrankungen wie Osteoarthritis helfen (Benito-Ruiz et al., 2009; García-Coronado et al., 2019; Jhawar, Wang and Saedi, 2020) .

Nun auch als veganes Kollagen

Kollagen kommt im Bindegewebe vor. Daher sind Nahrungsmittel wie Hühnerhaut, Schweinehaut, Rindfleisch und Fisch Quellen von Kollagen (Liu et al., 2015).

Kollagen Supplemente sind also tierischen Ursprungs.

Alles Tabu für Veganer.

Mittlerweile gibt es aber auch veganes Kollagen.

Kann Kollagen vegan was tierisches kann?

Zu aller erst fällt auf: Im Collagen Vegan sind viele Zutaten drin und nicht nur Collagen.

  • Die Aminosäuren Glycin, Prolin, Hydroxyprolin und Lysin;
  • Camu Camu Fruchtextrakt, Bambusssprossen Extrakt;
  • Zink.

Ein anderes Produkt, dass damit beworben wird, die körpereigene Kollagen-Synthese anzukurbeln, enthält folgende Zutaten:

  • Protein aus Erbsen und Hanf;
  • Moringa;
  • Spirulina;
  • Alfalfa.

Da Kollagen Teil des Bindegewebes von Lebewesen ist, gibt es keine vegane Form.

Darum enthalten diese Supplemente Stoffe, die die körpereigene Kollagensynthese ankurbeln sollen.

Kann das funktionieren, oder ist Kollagen vegan einfach nur Marketing? 

Veganes Kollagen ist kein Kollagen

Ohne groß in die Materie einzusteigen kann man sagen:

Veganes Kollagen ist ein Hoax.

Es gibt kein pflanzliches Kollagen.

Die Produkte enthalten Aminosäuren und Vitamin C Spender wie Camu Camu, Stoffe die Bestandteile von Kollagen sind oder die Synthese des Körpers steigern sollen.

Aber was genau unterscheidet jetzt das Supplement von der Mahlzeit mit Vitamin C und den Aminosäuren Prolin und Glycin?

Das bleibt ungeklärt.

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass die Supplementation einer dieser Stoffe dazu führt, dass ein gesunder Mensch mehr Kollagen herstellt.

Das wäre zudem sehr schwer zu messen. Denn unsere Nahrung, besonders die Nahrung von Veganern enthält in der Regel viel Vitamin C und eine breite Vielfalt an verschiedenen Aminosäuren.

Auch Protein aus Hanf oder Erbsen wird häufig konsumiert unter Veganern. Letztlich ist Protein sogar austauschbar. Jedes Lebensmittel hat zwar eine unterschiedliche Aminosäure-Komposition. Doch durch Kombination von verschiedenen Lebensmitteln, wie es automatisch über den Tag geschieht, ergibt sich die Balance der Aminosäuren, die der Körper braucht.

Veganes Kollagen

Alternative zur veganen Kollagen Supplementierung

Es gibt wissenschaftliche Hinweise darauf, dass die Supplementierung von tierischem Kollagen Nutzen für die Gelenke oder Haut haben kann. Doch selbst in diesem Feld, das schon länger existiert, fehlen Daten, um sicher davon ausgehen zu können.

Dementsprechend schlecht bis gar nicht lassen sich die Behauptungen über Kollagenhydrolysat vegan überprüfen.

Vegane Kollagen-Supplemente enthalten Aminosäuren und Vitamin C. Also Nährstoffe, die in jeder ausgewogenen veganen Ernährung absolut ausreichend vorkommen. Insbesondere zum Zwecke der Bildung von Kollagen.

Vor diesen Hintergründen macht veganes Kollagen wenig Sinn.

Ob es möglich ist, die körpereigene Kollagenbildung durch Vitamin C und einzelne Aminosäuren über das normale Niveau anzukurbeln, ist sehr fraglich und muss mit nein beantwortet werden, bis es Beweise dafür gibt. Im Moment sieht es stark danach aus, dass der Körper Proteine für Kollagen aus anderen Aminosäuren durch Umwandlung herstellen kann. Eine angemessene Proteinversorgung ist also ausreichend.

Eine vollwertige und ausgewogene Ernährung ist die beste Sache, um gesund zu bleiben und dem Körper alle Baustoffe zu geben, die er braucht. Ganz genau so wie für jeden anderen Prozess im Körper, der lebensnotwendig ist. Nahrungsergänzungsmittel sind nur im Fall eines tatsächlichen Mangel zu empfehlen. 


Quellen

Benito-Ruiz, P. et al. (2009) ‘A randomized controlled trial on the efficacy and safety of a food ingredient, collagen hydrolysate, for improving joint comfort’, International Journal of Food Sciences and Nutrition, 60(SUPPL. 2), pp. 99–113. doi: 10.1080/09637480802498820.

Eyre, D. R. et al. (1980) ‘Biosynthesis of collagen and other matrix proteins by articular cartilage in experimental osteoarthrosis’, Biochemical Journal, 188(3), pp. 823–837. doi: 10.1042/bj1880823.

García-Coronado, J. M. et al. (2019) ‘Effect of collagen supplementation on osteoarthritis symptoms: a meta-analysis of randomized placebo-controlled trials’, International Orthopaedics. International Orthopaedics, 43(3), pp. 531–538. doi: 10.1007/s00264-018-4211-5.

Jhawar, N., Wang, J. V. and Saedi, N. (2020) ‘Oral collagen supplementation for skin aging: A fad or the future?’, Journal of Cosmetic Dermatology, 19(4), pp. 910–912. doi: 10.1111/jocd.13096.

Liu, D. et al. (2015) ‘Collagen and Gelatin’, Annual Review of Food Science and Technology, 6(1), pp. 527–557. doi: 10.1146/annurev-food-031414-111800.

Ähnliche Artikel zu Fertigkeiten Vegan 


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Tools für deine Umstellung zu vegan

Du wirst selbstständig, aber du bist nicht auf dich alleine gestellt. Bewegliche Leitfäden stützen dich. Lerne 3 simple Wege wie du deine Verdauung bei der Umstellung entlastest.

>