fbpx
Zuletzt aktualisiert Oktober 21, 2020

Auch wenn die meisten Fälle ohne oder mit leichten Symptomen glimpflich verlaufen, ein kleiner Anteil der Betroffenen erkrankt stark. Was kannst du dagegen tun, etwa Corona vorbeugen? Die Regeln zu Masken und Abstand sind wissenschaftlich und praktisch sehr sinnvoll. Aber, du bist darüber hinaus nicht machtlos. Du kannst deinen Körper aktiv stärken um bei einer Infektion mit dem Corona Virus bessere Aussichten zu haben.

Mit Hilfe dieser Ernährungstipps kannst du Vorbeugen gegen Corona! Hier bekommst du nicht irgendwelche Empfehlungen, die hier und da mal gut für das Immunsystem waren, nein. Du bekommst die absolut besten Immun-Booster. Diese wurden durch jahrzehntelange Forschung bestätigt und zeigen gleichzeitig auch für COVID-19 spannendes Potential.

More...

Es gibt kein direktes Heilmittel für das Corona-Virus

Zuerst Butter bei die Fische. Bislang wissen wir nicht, welches Mittel das Corona-Virus direkt angreift oder eine SARS-CoV-2 Infektion wirksam verhindern kann. Solche Aussagen sind nicht haltbar. Du bekommst hier nicht das Wundermittel, denn das gibt es (noch) nicht.

Deine beste Chance ist das zu tun, was du immer tust um dich vor Krankheiten zu schützen: Dein Immunsystem und deinen Körper stärken. In diesem Artikel zur Ernährung bekommst du die zwei durchschlagkräftigsten Strategien, um dein eigenes Immunsystem auf Vordermann zu bringen. Damit du so gut es geht vorbereitet bist.

Ein Mangel an Mikronährstoffen macht uns anfällig für Krankheiten

Dass ein „Mangel an Mikronährstoffen […] negativ auf die Immunfunktion wirkt und die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen verringern“ kann, da ist sich Dr. Rhonda Patrick, die Ihre Forschung einem langen und gesunden Leben widmet, sicher. Das spiegelt sich auch in den Daten vieler Studien wider. Wir bekommen genug oder oft zu viel der Makronährstoffe Protein, Fett und Kohlenhydrate. Viele Menschen sind allerdings nicht optimal versorgt, wenn wir auf Mikronährstoffe schauen.

Dann kann es brenzlig für die optimale Funktion des Immunsystems werden. Die Vitamine A, B6, B12, C, D, E, die Folsäure, sowie Mineralstoffe wie Zink, Selen oder Magnesium sind besonders wichtig. Zwei davon sind so ubiquitär wichtig, dass du sie gezielt zur Stärkung und damit zum Vorbeugen gegen Corona nutzen kannst: Vitamin D und Vitamin C.

Vitamin D macht dich zum Sonnengott

Unabhängig von SARS-CoV-2 wissen wir, dass niedrige Vitamin D Spiegel ursächlich für ein geschwächtes Immunsystem sind. Die Situation wird düsterer wenn wir auf den Ist-Zustand schauen: der Großteil unserer Bevölkerung befindet sich in einem sub-optimalen Versorgungsbereich mit Vitamin D. Dramatisch niedrig sind die Vitamin D Blutspiegel am Ende der langen, dunklen Winterzeit. Denn Vitamin D wird hauptsächlich über die Einstrahlung von Sonnenlicht auf der Haut produziert.

Wir wissen also um die wichtige Rolle von Vitamin D für unser Immunsystem (es ist an der Steuerung von mehreren 100 Genen beteiligt) und, dass wir nicht gut versorgt sind. Der Schluss liegt nicht fern.

Eine gute Chance dein Immunsystem auf Vordermann zu bringen und damit Corona vorzubeugen hast du durch Vitamin D.

Zudem zeigt die neueste Forschung auch Ansätze, die relevant für Corona sein könnten:

  • Vitamin D schützt vor Infektionen der Atemwege. Das Ergebnis der Auswertung solider Experimente ist: eine tägliche oder wöchentliche Einnahme von Vitamin D schützt vor einer akuten Infektion der Atemwege. Wenn Menschen zu wenig Vitamin D hatten, war der Schutz der Supplementation mit bis zu 50 % am größten (Martineau et al., 2017).
  • Vitamin D wirkt Schäden bei akuten Lungenverletzungen entgegen. In den Experimenten waren diese Lungenverletzungen zwar nicht durch COVID-19 verursacht, zeigten aber dennoch viel mechanistische Gemeinsamkeiten mit der Infektion durch das Virus. Darum könnte Vitamin D auch bei COVID-19 hilfreich sein (Dijkman et al., 2012; BMJ, 2020).

Vitamin D ist zentral für ein funktionierendes und gesundes Immunsystem. Darum macht es viel Sinn, gerade in diesen Zeiten auf eine adäquate Versorgung zu achten.

Praktische Tipps:

- So oft es geht versuchen, an die Sonne zu kommen

- Den Vitamin D Spiegel beim Arzt testen lassen

- Entsprechende Supplemente nutzen, um den gemessenen Blutspiegel anzupassen

- Was du nicht machen solltest: Einfach Vitamin D Supplemente einwerfen, ohne Gegenkontrolle. Denn zu viel Vitamin D ist deiner Gesundheit ebenfalls abträglich.

Corona vorbeugen mit Vitamin C

Wer kennt Vitamin C nicht als Superwaffe für das Immunsystem. Und das zurecht. Ascorbinsäure ist ein potentes Antioxidans das unseren Zellen hilft, schädigende Oxidationsprozesse zu verhindern.

Coronavirus vorbeugen mit Ernährung

Vitamin C liegt circa 100-mal höher konzentriert in unseren Immunzellen vor, als im Plasma (Washko, Rotrosen and Levine, 1990). In Studien mit an Viren Erkrankten konnte man beobachten, dass die Plasmakonzentration bis auf ein Viertel der Konzentration von gesunden Menschen sank (Schorah et al., 1996).

Was kann Vitamin C für das Immunsystem tun?

  • Vitamin C bei Erkältung. Hohe Dosen von oral eingenommenem Vitamin C können die Dauer einer Erkältung reduzieren. Sechs Gramm oral eingenommenes Vitamin C reduzierten die Erkältungsdauer um 17 %, in einem anderen Versuch verkürzten acht Gramm Vitamin C die Erkältungsdauer um 21 % (Hemilä, 2017). Wichtig dabei ist, dass die Einnahme des Vitamin C beginnt, sobald erste Erkältungssymptome wahrnehmbar sind. Durch die frühe Einnahme kann das Vitamin C den größten Nutzen entfalten.
  • Vitamin C halbiert das Risiko für Erkältungen bei aktiven Personen. Dieser Effekt konnte nicht für die Normalbevölkerung beobachtet werden, wohl aber für Menschen die kurzzeitig großem, physischen Stress ausgesetzt sind. Bei dieser Bevölkerungsgruppe konnte Vitamin C das Risiko für eine Erkältung tatsächlich halbieren (Douglas, Chalker and Treacy, 1998)

Und auch wenn es sich nach Science-Fiction anhören mag, die intravenöse Gabe von Vitamin C ist vielversprechend. Denn ein Hindernis bei Vitamin C ist die geringe biologische Verfügbarkeit bei der oralen Einnahme. Intravenös ist die Wirkung mindestens 50-fach verstärkt. So konnte gezeigt werden, dass intravenöse Vitamin C-Gaben die Sterblichkeitsraten bei Patienten mit Sepsis und akutem Lungenversagen reduzierten (Fowler et al., 2019). Das sind zwei Komplikationen, die auch bei COVID-19 auftreten können.

Auch aus diesem Grund laufen seit Februar klinische Versuche mit Menschen, die die Wirksamkeit von intravenösem Vitamin C bei SARS-CoV-2 gezielt untersuchen (US National Library of Medicine, 2020)

Praktische Tipps:

- Vitamin C kann über Lebensmittel oder Supplemente zugeführt werden. Die Vitamin C Versorgung wie von der DGE empfohlen zu decken ist einfach, wenn man ausreichend Obst und Gemüse verzehrt. Schon eine durchschnittliche Paprika deckt den Tagesbedarf.

- Die Ascorbinsäure ist eines der sichersten Vitamine überhaupt. Sie ist wasserlöslich und kann einfach vom Körper ausgeschieden werden. So kann es sinnvoll sein, je nach gesundheitlichem Zustand und Belastung bis zu 5 g Vitamin C am Tag einzunehmen. Vorausgesetzt der Magen spielt mit. Die Einnahme findet dann am besten über mehrere Einzeldosen zu den Mahlzeiten statt.

Simpel aber sehr wirksam. Mit Ernährung vorbeugen gegen Corona

Mit ausreichend Vitamin D und C im Körper ist dein Immunsystem ein messbares Stück gesünder und funktioneller. Corona vorbeugen ist so möglich. Falls du an mehr Tipps aus der Ernährung interessiert bist, nutze die Kommentare für deinen Wunsch. Es gibt noch weitere, wahre Wundermittel, die wir nur selten als solche wahrnehmen.

Achtest du auf Vitamin C und D in der Ernährung oder generell?
Wie nimmst du sie ein?
Hast du dich schon einmal testen lassen?

Hier findest du weitere Tipps wie du dein Immunsystem stärken und deine Angst vor Corona besiegen kannst


Literatur- und Quellenangaben

BMJ (2020) ‘Preventing a covid-19 pandemic’, BMJ (Clinical research ed.), 368.

Dijkman, R. et al. (2012) ‘Replication-dependent downregulation of cellular angiotensin-converting enzyme 2 protein expression by human coronavirus NL63’, Journal of General Virology, 93(PART 9), pp. 1924–1929. doi: 10.1099/vir.0.043919-0.

Douglas, R., Chalker, E. and Treacy, B. (1998) ‘Vitamin C for preventing and treating the common cold’, Cochrane Database of Systematic Reviews, (2). doi: 10.1002/14651858.cd000980.

Fowler, A. A. et al. (2019) ‘Effect of Vitamin C infusion on organ failure and biomarkers of inflammation and vascular injury in patients with sepsis and severe acute respiratory failure: The CITRIS-ALI randomized clinical trial’, JAMA - Journal of the American Medical Association, 322(13), pp. 1261–1270. doi: 10.1001/jama.2019.11825.

Hemilä, H. (2017) ‘Vitamin C and infections’, Nutrients, 9(4). doi: 10.3390/nu9040339.

Martineau, A. R. et al. (2017) ‘Vitamin D supplementation to prevent acute respiratory tract infections: Systematic review and meta-analysis of individual participant data’, BMJ (Online), 356. doi: 10.1136/bmj.i6583.

Schorah, C. J. et al. (1996) ‘Total vitamin C, ascorbic acid, and dehydroascorbic acid concentrations in plasma of critically ill patients’, American Journal of Clinical Nutrition, 63(5), pp. 760–765. doi: 10.1093/ajcn/63.5.760.

US National Library of Medicine (2020) Vitamin C Infusion for the Treatment of Severe 2019-nCoV Infected Pneumonia. Available at: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04264533?term=coronavirus+%22vitamin+c%22&draw=2 (Accessed: 16 July 2020).

Washko, P., Rotrosen, D. and Levine, M. (1990) ‘Ascorbic acid transport and accumulation into human neutrophils’, Annals of the New York Academy of Sciences, 587(32), pp. 319–320. doi: 10.1111/j.1749-6632.1990.tb00171.x.


Ähnliche Artikel zu Fertigkeiten Vegan 


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Tools für deine Umstellung zu vegan

Du wirst selbstständig, aber du bist nicht auf dich alleine gestellt. Bewegliche Leitfäden stützen dich. Lerne 3 simple Wege wie du deine Verdauung bei der Umstellung entlastest.

>